bbg Geschäftsbericht 2017/2018

 

Erfolgreicher Geschäftsabschluss

Die bbg BERLINER BAUGENOSSENSCHAFT schließt das Geschäftsjahr 2017|2018 erneut sehr erfolgreich ab. Die Genossenschaft generierte im abgeschlossenen Berichtsjahr Umsatzerlöse in Höhe von 49 Mio. € (+ 1,75 Prozent). Der uneingeschränkte Bestätigungsvermerk des Prüfverbandes wurde erteilt und damit die Ordnungsmäßigkeit des gesamten Jahresabschlusses festgestellt.

Rückblick und Ausblick

Das vergangene Geschäftsjahr war erneut geprägt von hohen Investitionen in die vorhandenen Wohn- und Außenanlagen. An über 85 Standorten erfolgten Modernisierungen zur Wohnwertverbesserung.

Die weiterhin sehr stabile Ertragskraft der Genossenschaft ermöglichte im vierten Jahr in Folge, dass auf Mieterhöhungen im freifinanzierten und sozialen Wohnungsbestand weitgehend verzichtet werden konnte. Damit unterstreicht die bbg ihren genossenschaftlichen Zweck einer guten, sicheren und sozial verantwortlichen Wohnungsversorgung.

Auch im neuen Geschäftsjahr wird der Schwerpunkt auf den Wohnungsmodernisierungen und nachhaltigen Investitionen in die Wohnanlagen liegen. Des Weiteren wird ab 2020 neuer Wohnraum an zwei vorhandenen Standorten entstehen, dazu gehören ein geplanter Dachgeschossausbau in Mariendorf und eine Ergänzungsbebauung mit einem Mehrfamilienhaus auf einem Charlottenburger Grundstück.

Besonderes Engagement fließt in die Stärkung des genossenschaftlichen Miteinanders, sodass es auch weiterhin für die bbg heißt: Bei uns wohnt sich‘ s gut!

Erfahren Sie mehr in unserem aktuellen Geschäftsbericht.

Berlin im März 2019

Der Vorstand
bbg BERLINER BAUGENOSSENSCHAFT eG

 

 bbg Geschäftsbericht 2017/2018

 

 

Freie Wohnungen
in den Bezirken
Partnerlogos



Copyright 2000-2015 bbg BERLINER BAUGENOSSENSCHAFT eG