bbg gewinnt Immo-Cup 2019

bbg gewinnt zum dritten Mal den Immo-Cup und erhält endgültig Wanderpokal

Die bbg ist nicht nur in ihrem täglichen Geschäftsfeld, der Vermietung und Verwaltung von Wohnraum, sehr gut aufgestellt. Auch in der Königsdisziplin des Sports, dem Fußball, konnten die Mitarbeiter der BERLINER BAUGENOSSENSCHAFT eG Geschick beweisen. Zum 12. Mal wurde im November das traditionelle Turnier der Wohnungswirtschaft in der Bobo-Fuego Fußball-Arena ausgetragen. Der beschwerliche Weg des hervorragend von der GBSt (Gemeinnützige Baugenossenschaft Steglitz) organisierten Turniers, führte nach den Vorrunden im Endspiel gegen den Titelverteidiger GBSt. In einem umkämpften Finale siegte das Team der bbg mit 3:1. Damit geht der Wanderpokal endgültig an die bbg und kann in der Zentrale, Pacelliallee 3 bestaunt werden.

Das neue Mitgliedermagazin bbg intern ist erschienen

In der letzten Ausgabe des Jahres informieren wir Sie über Neuigkeiten des genossenschaftlichen Lebens und berichten zu Aktivitäten der letzten Monate. Themenschwerpunkte sind der Mietendeckel und dessen Auswirkungen, des Weiteren erfahren Sie näheres zu den geplanten Investitionen für Sanierungen und Modernisierungen im neuen Geschäftsjahr. Viele Tipps und Veranstaltungshinweise runden die Winterausgabe ab.

Als Mitglied finden Sie das Heft in Ihrem Briefkasten oder hier als Onlineversion.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!

Abholung Weihnachtsbäume

In der Zeit vom 6. bis 18. Januar 2020 holt die BSR die alten Bäume ab. Je Bezirk gibt es zwei Termine. Wann die BSR in Ihrem Kiez vorbeikommt, finden Sie in der Terminübersicht. Den Baum dann bitte abgeschmückt und unverpackt am Vorabend an den Straßenrand legen.

Abholtermine Weihnachtsbäume (186,8 KB)

Quelle: BSR

Erreichbarkeit zum Jahreswechsel

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür. Daher sind unsere Mitarbeiter in den Servicebüros und in der Zentrale zwischen dem 23.12. und 30.12.2019 nicht erreichbar.

Im Notfall erreichen Sie während der üblichen Geschäftszeiten Ihren zuständigen Hauswart telefonisch. Außerhalb der Geschäftszeiten, sowie während der Urlaubszeiten, werden alle Anrufe zu unserem Servicecenter weitergeleitet, welches 24 Stunden erreichbar ist.

Informationen hierzu finden Sie in den Aushängen der Servicebüros sowie in den „Stillen Portiers“ in Ihren Häusern, ebenso wie die für Notfälle zuständigen Dienstleistungsfirmen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Abzug der Altglastonnen: Wir haben Widerspruch eingelegt!

In Abstimmung mit dem Berliner Senat planen die Recycling-Dienstleister („Duales System“) die Altglastonnen auf Privatgrundstücken vor allem in Stadtvierteln außerhalb des S-Bahn-Rings abzuziehen.
Der Abzug der Hoftonnen muss auf dem Prinzip der Freiwilligkeit beruhen. Die Behälter dürfen also nur mit Zustimmung der Eigentümer bzw. Hausverwaltungen abgezogen werden und für viele unserer Wohnanlagen haben wir im Sinne unserer Mitglieder und dem Umweltschutz gehandelt und von unserem Recht des Widerspruchs Gebrauch gemacht.
Gerade ältere und körperlich eingeschränkte Menschen können die längeren Strecken zum Straßencontainer oft nicht bewältigen. Die Folge: es wird weniger getrennt und zahlreiche Flaschen und Gläser landen in den grauen Tonnen. Als Restmüll verbrannt erhöht dies die Kohlendioxidmenge und ein wertvoller Rohstoff geht dem dualen System verloren.
Ein Abzug der Glastonnen wirkt sich aus unserer Sicht sowohl im Hinblick auf die Sozialverträglichkeit, als auch für die Umwelt negativ aus. Aufgrund unseres Einspruchs konnten für viele bereits betroffene Standorte die Glascontainer erhalten werden.

Weitere Informationen zum Recycling und den Containerstandorten in Berlin erhalten Sie hier.

Gästewohnungen

Neuer Glanz in unseren Gästewohnungen

Frisch renoviert und neu ausgestattet laden unsere Gästewohnungen in der General-Woyna-Str. (Reinickendorf) und in der Liebenwalder Str. (Wedding) Mitglieder und deren Gäste zum Verweilen ein. Die Wohnungen wurden aufwendig modernisiert, stilvoll sowie gemütlich eingerichtet und an die heutigen Ansprüche angepasst. Den Gästewohnungen fehlt es an nichts: Kaffeemaschine, Toaster, Geschirr, Fernseher, WLAN, … alles für einen angenehmen Aufenthalt ist vorhanden. Nur Handtücher und Bettwäsche müssen Sie bitte selber mitbringen. Im Gästewohnungskalender hier auf der Website im Bereich Service erfahren Sie mehr und können als Mitglied einfach und bequem eine Buchung umsetzen. Für weitere Fragen steht Ihnen auch gerne Frau Rewolinski unter der Tel. 030 – 830002-14 zur Verfügung.
Wir hoffen, dass sich Ihre Gäste bei uns wohlfühlen und sie einen entspannten Aufenthalt haben werden.

Neues von der Baustelle Scheffelstraße, Lichtenberg

Die Halbzeit ist erreicht beim Bauprojekt Scheffelstraße, kommendes Jahr sollen die letzten Abschnitte vollendet werden. Dann erstrahlen die 1927 gebauten Reform-Wohnungshäuser mit 127 Wohneinheiten im neuen Glanz.

Nach umfangreicher Bestandsaufnahme und schwieriger Abstimmung mit dem Denkmalamt konnte im Herbst 2018 mit den Fassadensanierungsarbeiten in unserer Wohnanlage 107 in Berlin-Lichtenberg begonnen werden. Bereits im Dezember des gleichen Jahres konnten die Arbeiten an den Straßenfassaden Eberhardtstraße 61-63 abgeschlossen werden. Zeitintensiver gestaltete sich in diesem Jahr die Fertigstellung des Abschnitts Scheffelstraße 13-16 und Paul-Junius-Straße 2. Erhebliche Schäden am Mauerwerk der expressionistischen Ziergiebel und sehr schadhafter Fassadenputz führten leider zu längeren Bauzeiten an den Straßenfassaden. Hinzu kam, dass die Böden der Loggien komplett erneuert werden mussten. Der letzte Abschnitt umfasst dann die Hoffassaden Scheffelstraße 13-14, die Eberhardtstraße 4-5 und die Alfred-Jung-Straße 3, 5, 7. Die Arbeiten werden im Frühjahr beginnen und voraussichtlich im Juli 2020 beendet sein.

Für unsere Mitglieder war und ist die Bautätigkeit mit nicht unerheblichen Belastungen verbunden. Dies haben wir begrenzt, indem nicht zeitgleich die Straßen- und Hoffassaden eingerüstet wurden. Für das aufgebrachte Verständnis möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

Siehe auch:
Hans Kraffert – Architekt Scheffelstr.

Advent unter Palmen

Advent unter Palmen – der Veranstaltungstipp für Mitglieder

Ein Ausflug zum Entspannen und gemütlichen Zusammensein. Am 05.12. fliehen wir vor der Kälte in den angenehm warmen Tropengarten der Biosphäre Potsdam und lassen uns von der prachtvollen Regenwaldnatur und der exotischen Tierwelt begeistern. Nach einem geführten Spaziergang durch den Dschungel, genießen wir den hausgemachtem Glühwein und Kuchen unter Palmen. Anmeldungen sind bis 22. November möglich. Alle weiteren Informationen erhalten Sie hier auf der Website im Veranstaltungskalender, 05.12. oder Sie wenden sich an:

Ingrid Eiling, Tel. 030 – 83 00 02-51.

 

© „Süßer Advent unter Palmen“: Biosphäre Potsdam Image Biosphäre Potsdam.jpg

 

Neue technische Leiterin bei der bbg

Ab dem 01. November 2019 übernimmt Cornelia Kohl als Abteilungsleiterin Technik den Bereich von Lothar Schmalfeld, der das Unternehmen zu Ende März 2020 verlassen wird.
Die studierte Diplom-Ingenieurin (FH) und Diplom-Wirtschaftsingenieurin (FH) ist bereits seit Mai 2016 als technische Projektleiterin im Unternehmen tätig und bestens mit den Prozessen vertraut. Mit ihrer neuen Aufgabe ist sie die zentrale Ansprechpartnerin unserer Projektingenieure und Bestandstechniker. Als fachliche und disziplinarische Führung leitet sie ein 9-köpfiges Team. Damit setzt die bbg BERLINER BAUGENOSSENSCHAFT auf eine interne Nachfolge.

Wir freuen uns, Cornelia Kohl, für diese Position gewonnen zu haben. Sie verfügt über große Erfahrungen im Projektmanagement und wir wünschen ihr viel Erfolg in der neuen Position.

 

Bild (v.l.n.r.): 1. Reihe – Beate Baschin, Cornelia Kohl, Carola Wendlandt, 2. Reihe – Verena Thormeyer, Marc Ostrzinski, Daniel Gottwald, 3. Reihe – Jens Kahl, Lothar Schmalfeld, Michael Arkenau

 

Anwohner feierten beim Dankeschönfest in der Ortolanburg

Ende September lud die bbg alle Anwohner der Ortolanburg zu einem großen Dankeschönfest ein und feierte damit den Abschluss des größten Bauprojektes. Trotz anfänglicher Regenschauer folgten zahlreiche Mitglieder der Einladung und ab 16 Uhr füllten sich die aufgebauten Zelte. Pünktlich zur Rede des Vorstandes kam die Sonne raus. Herr Wollenberg und Herr Kahl bedankten sich für das Verständnis während der vierjährigen Bauphase bei den Mitgliedern. Außerdem dankten sie den Mitarbeitern im Servicebüro Süd-Ost, den technischen Projektleitern und würdigten ganz besonders den Einsatz der Hauswarte vor Ort.
Danach startete ein buntes Programm mit Livemusik von dem Duo „Claudy Blue Sky“, mit einer Ausstellung zum Bauprojekt in den Räumen von Ortoklick und der magischen Rallye mit Jan Dober im „Spielnest“ und draußen auf der Spielstraße. Alle hatten sehr viel Spaß und mit Beginn des Abends wurde auf dem Festgelände nicht nur gefeiert und gut gegessen, sondern auch getanzt und DJ Micha animierte mit seiner Musikauswahl Jung & Alt.
Wir wünschen allen Anwohnern weiterhin viel Freude in ihrer „Burg“ und danken allen weiteren Beteiligten für ihre Hilfe und Unterstützung beim Fest.

 

Infos zum Bauprojekt und Bilder Ortolanburg (2,1 MB)